Firmengeschichte

Merkert-alt-1

Die Spedition Merkert wurde zu Beginn des Jahres 1880 vom 29 jährigen Otto Merkert (26.03.1851 – 21.05.1921)  in Friedrichsort (heute Kiel) gegründet. Otto Merkert war vorher aus Berlin in die durch die kaiserliche Marine und Werften aufstrebende Stadt an der Ostsee gekommen, um hier sein Glück zu versuchen. Er begann als „Dampferspediteur“, um die Waren für die Friedrichsorter Geschäftsleute, die damals per Fördedampfer vom Bahnhofskai zur Anlegestelle Friedrichsort mit Waren beliefert wurden.

Walter Merkert

Walter Merkert

Am 1.Mai 1905 erhielt Otto Merkert den ersten Vertrag mit der „Königlich Preußischen Reichsbahn“ zur Bedienung der Orte Wik, Holtenau, Friedrichsort und Pries und durfte sich „Königlicher Rollfuhrunternehmer“ nennen.

Mit dem Datum vom 11.04.1921 übernahm sein Sohn Franz Merkert die Bahnspedition, da sein Vater aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr  in der Lage war, die Spedition weiterhin zu leiten.

Am 15.07.1929 hat Franz Merkert die Leitung der Firma aus gesundheitlichen Gründen an seinen Sohn Walter übertragen, der die Leitung inoffiziell bereits seit 1923 übernommen hatte.

Merkert-alt-2Klaus-Michael Merkert trat zum 1. Juni 1970 in die Firma ein.

Ende 1978 erkrankte Walter Merkert und die Geschäftsführung wurde von Klaus-Michael Merkert übernommen. Am 30.05.1979 verstarb Walter Merkert und seine Frau Agnes wurde die Inhaberin, Klaus-Michael Merkert der Geschäftsführer.

Am 20.12.1984 wurde die Firma von Frau Agnes Merkert auf Klaus-Michael Merkert als alleiniger Inhaber übertragen.

 

 

 


Wir haben Ihr Interesse an der Firmengeschichte der Spedition Walter Merkert geweckt? Die komplette Chronik mit vielen Details finden Sie hier zum Nachlesen:

chronik-spedition-merkert